Feed on
Posts
Comments

cardboard_cathedral_looking_goodIn den nächsten Wochen wollen wir Euch ein paar Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten vorstellen, die vor oder nach einer unserer Touren genossen werden können. Heute ist Christchurch dran, der Start- und Zielpunkt vieler unserer Touren auf der Südinsel.
Museen, im erweiterten Sinne des Wortes
Heutzutage müssen Museen mit vielen anderen Urlaubsaktivitäten und sonstigen Spektakeln konkurrieren. Im Laufe der Zeit hat sich daher eine Art modernes Museum entwickelt, wo neben den klassischen Präsentationen von Kunstgegenständen oder historischen Zusammenhängen, diese auch in interaktiven Szenarien dargestellt werden. Dies erhöht nicht nur die Attraktivität für Familien mit Kindern aller Altersgruppen, sondern auch vieler anderer Interessens- und Altersgruppen. Interessante Beispiele in Christchurch sind das neue Kunstmuseum Te Puna O Waiwhetu und das Internationale Antarktika Zentrum.
Christchurch Art Gallery
chch-art-gallery-francis-vallanceIn dem umfangreichen Veranstaltungskalender kann man über aktuelle Führungen, Ferienveranstaltungen für Kinder und die temporären und permanenten  Ausstellungen Informationen bekommen. Mit seinen grosszügigen Öffnungszeiten (7 Tage die Woche von 10 bis 17 Uhr, ausser Weihnachten und Neujahr), zahlreichen Angeboten und freiem Eintritt gibt es keinen Grund hier nicht reinzuschauen! Die Auswahl an Themen und Künstlern ist zu vielfältig als dass dies hier in Kürze beschrieben werden könnte, schaut einfach mal rein.
International Antarctica Centre
slide_2-compressorDieses Zentrum bringt die Antarktik auf unterhaltsame und lehrreiche Weise nahe, ohne dass man Tausende von Dollar für eine Expedition dorthin bezahlen muss. Und ist dementsprechend auch was sicherer und weniger vom Wetter abhängig. In einem speziellen Raum kann man einen richtigen arktischen Sturm erleben: jede Stunde bläst ein richtig kalter Wind (-18 Celsius) durch den Raum, man kann auf einem eisigen Abhang Schlittenfahren, Unterschutz in einem Iglu aus Eis suchen oder sich von der Windmaschine durchlüften lassen. Dann gibt es auch Pinguine zu besuchen, eine Fahrt in einem Hagglund Mobil und im 4D Kino kann man dann entweder zu Happy Feet mittanzen oder an einer simulierten Bootsfahrt durch die Antarktik teilnehmen. Auch hier sind die Türen 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr offen.  Allerdings muss Eintritt bezahlt werden. Ich persönlich finde die Preise nicht schlecht – für das vielfältige Angebot – aber wer sparen will, sollte sich in den Tagen vor dem geplanten Termin auf den zahlreichen Sparwebseiten nach Sonderangeboten umschauen. Da gibt es oft unwahrscheinliche Angebote, die aber nicht unbedingt immer dem eigenen Terminplan passen.
Und vieles mehr…
knot-gardenAusserdem gibt es natürlich auch zahlreiche Kurzwanderungen und Tageswanderungen in der Gegend. Wir haben einige in unserem Sortiment und können Euch gerne diesbezüglich beraten. Und dann natürlich die zahlreichen öffentlichen und privaten Gärten in und um Christchurch. Ein Blick auf die offizielle Webseite von Canterbury und Christchurch kann Euch detailliert Information zu den Angeboten geben.  Sollten Ihr spezielle Fragen zu Aktivitäten und Interessen haben, bitte meldet Euch bei uns.
Autorin: Petra Alsbach-Stevens

------------------
Teile diesen Beitrag

Leave a Reply