Feed on
Posts
Comments

Lehrreich und unterhaltsam: Naturschutz auf der Insel Motuihe
Naturschutz ist ein Thema das vielen von uns sehr am Herzen liegt. Internationale Organisationen haben weltumgreifende Projekte, die man auf vielfältige Weisen unterstützen kann. Möchte man dagegen einer speziellen Region helfen – im Urlaub entdeckt und lieben gelernt – wird es schon was schwieriger. Da ist es erfeulich zu sehen, dass es hier in Neuseeland inzwischen einige Organisationen regionaler Gruppen gibt, die im Internet eine Präsenz haben. In einem Artikel – auf Englisch – wurde kürzlich beschrieben, wie unterhaltsam, lehrreich und entspannend eine ehrenamtliche Tagesaktivität auf der Insel Motuihe im Hauraki Golf sein kann.Motuihe_Island_Panorama_Of_Wharf
Motuihe Island Restoration Trust
Die Stiftung hat es sich zum Ziel gemacht, die einheimische Flora, Fauna und historisch relevante Stätten instand zu setzen, zu fördern und zu schützen. Ausserdem soll die Insel als Reiseziel für Freizeit-, Umweltschutz- und Bildungsaktivitäten gefördert werden. Diese Aktivitäten sollen die finanzielle Grundlage schaffen, die den Erhalt der Insel sicherstellen soll. Generell können Besucher die Insel jederzeit betreten – unter Berücksichtung der Naturschutzkriterien – aber an zwei bis drei Sonntagen im Monat finden organisierte Tagesaktivitäten statt.
Freiwillige Arbeit und Spass am Strand
Die verschiedensten Gruppen nutzen die speziellen Freiwilligentage aus: Familien, Reisende und Schulgruppen. “Mal was anderes sehen”, konstruktive Aktivitäten und “Stadtkindern das Land nahe bringen” sind einige der Gründe für die Besucher.
640px-Motuihe_Island,_Northern_Beach_WestMorgens werden die verschiedenen Aufgaben verteilt – nach Lust und Fähigkeiten – und dann werden Bäume und Sträucher gepflanzt, Abfall eingesammelt und Fallen kontrolliert. Da ein Grossteil der Erfolge durch die Arbeit der Freiwilligen erreicht wurde, ist es wichtig diese Freiwilligen bei guter Laune zu halten. Denn viele Hände – auch kleine – erleichtern die Arbeit! So wird dann Mittags Pause gemacht, Würste gebraten und viele Fragen beantwortet. Nach Lust, Laune und Wetter kann danach weitergearbeitet werden oder einer der goldenen Sandstrände besucht werden.
Naturschutz und Ehrenamt
Inzwischen ist weit bekannt, dass ehrenamtliche Tätigkeiten rundum gut für Ausführende und Empfänger sind. In diesem Sinne ist es gut zu sehen, dass Zuhause und auf Reisen es zahlreiche Möglichkeiten gibt unsere Welt positiv zu gestalten. Lasst uns wissen, ob Ihr eine spezielle Region in Neuseeland unterstützen wollt und wir versuchen herauszufinden, ob es Stiftungen, etc dort gibt.
Autorin: Petra Alsbach-Stevens

------------------
Teile diesen Beitrag

Leave a Reply