Feed on
Posts
Comments
DOC führt neue Preisstaffelung für Hütten und „Great Walks“ ein
Das Department of Conservation (DoC) hat ein neues dreistufiges Preissystem für Hütten und Campingplätze veröffentlicht, welches jetzt für ganz Neuseeland gelten soll. „Die uneinheitlichen und widersprüchlichen Gebühren innerhalb der alten Preisstaffelung bedeuteten, dass bislang für die gleiche Leistung beispielsweise im Northland andere Preise bezahlt wurden, als in Southland“, begründet David Wilks, der Direktor der Handelsgeschäftsstelle des DoC die Einführung neuer landesweit einheitlicher Preise.
Bisher hatten sich die Gebühren für die Übernachtungsmöglichkeiten des DoC innerhalb Neuseelands stark unterschieden. Die neuen Preise, welche ab dem 1. Juli in Kraft getreten sind, sollen die Gebühren nicht nur vereinheitlichen, sondern auch den Besuchern die Planung ihrer Reisen und die Buchung einer Unterkunft erleichtern.
„Die Kosten, unser gutes Netzwerk von Zeltplätzen und Hütten aufrecht zu erhalten, steigen stetig. Doch wir als DOC wollten nicht einfach die Gebühren um einen bestimmten Betrag erhöhen, sondern die Gelegenheit nutzen, um endlich die Preise landesweit in einem einfachen System anzugleichen.“ Die neue Staffelung sei ausgewogener, so Wilks, und gebe Reisenden Sicherheit, was sie für Ausflüge in die Wildnis unter dem Strich bezahlen müssten.
Wenn Ihr mit Sidetracks unterwegs seid, sind natürlich die Gebühren für diese Übernachtungen bereits in Eurem Reisepreis inklusive. Wir kennen die schönsten Plätze und suchen die besten Quartiere für Euch aus, damit Ihr Euren Urlaub ganz stressfrei am schönsten Ende der Welt geniessen könnt!
Hier geht es zum gesamten Artikel…
(c) credit DOC

Leave a Reply