Radreise mit Urlaubsgefühl - Südinsel Neuseeland

Diese Reise war super! Radfahren durch Wälder, entlang der Flüsse und Seen, hat einen Riesenspass gemacht.  
Hans M.
           Eine unvergessliche Reise mit so vielen Eindrücken, Aussichten und Orten mit so viel Geschichte, Charme und Gemütlichkeit -  und ohne Massentourismus. Danke!   
Christiane H.

jetzt-buchen-button

Radreisen in Neuseeland werden immer beliebter und das nicht ohne Grund, denn Radfahren ist eine grossartige Alternative zum Wandern um Natur hautnah zu erleben. Auch gibt es seit einiger Zeit hervorragende Möglichkeiten die landschaftlichen Schönheiten Neuseelands per Rad zu entdecken ohne dabei auf vielbefahrenen Strassen unterwegs sein zu müssen. Auf unserer Radreise sind Sie auf sicheren speziell angelegten Radwegen in den schönsten Gegenden der Südinsel Neuseelands unterwegs! Wir entführen Sie auf die beliebtesten Radwanderwege der 'Kiwis'. Aber keine Sorge überfüllt ist es dort nie! Raddeln Sie ganz entspannt durch die unglaubliche Vielfalt der neuseeländischen Landschaftsformen. 'Gewürzt' haben wir die Reise mit kleinen Wanderungen und anderen Aktivitäten, damit daraus eine 'Radreise mit Urlaubsgefühl' wird! Geniessen Sie die nette Gesellschaft einer kleinen Gruppe, die es leicht macht sich schnell wohlzufühlen. Die abendliche wohlige körperliche Müdigkeit wird kombiniert mit dem Genuss neuseeländischer Gastfreundschaft oder entspannt in der Gruppe bei einem guten Glas Wein oder Bier und der Vorfreude auf den nächsten Tag.  
Es reicht aus, wenn Sie über einen gewissen Grad an gesunder Fitness verfügen und sich auf einem Fahrrad sicher fühlen, denn es sind nicht immer Asphalt-, sondern auch mal Schotterpisten auf denen wir radeln. Ganz sicher müssen Sie kein Radprofi sein - wir beraten Sie gerne persönlich.
Wir sind davon überzeugt, daß es schwer sein wird eine zweite so abwechslungs- und facettenreiche Radreise zu finden.

 

Radfahren ist eine grossartige Alternative zum Wandern um Natur hautnah zu erleben. Unsere Radreise erlaubt sicheres Radfahren in Kombination mit einer Rundreise in einer Kleingruppe.

Entlang des Lake Pukai auf dem Alp2Ocean Trail auf unserer geführten Radreise durch Neuseeland
photo: Geoff Mason

Hotel, Motel, Cabins, B&B, Gästehaus

21 Tage Südinsel

7-10 Teilnehmer

Radreise

 

'Bilder sagen mehr als 1000 Worte', deshalb hier ein 'Appetit-Happen':
Radreise Februar 2017 aus dem Blickwinkel unserer Teilnehmer Jürgen und Carmen Schröder.

Höhepunkte

Einige Höhepunkte der Reise

 

Radfahren abseits der Straßen auf den schönsten Radtouren der Südinsel Neuseelands, Gepäcktransport inklusive

Alps 2 Ocean Trail

4 Tage radeln wir auf den schönsten Teilstrecken des längsten durchgehenden Radweg Neuseelands. Der Alp2Ocean Trail führt, wie der Name verspricht, von den schneebedeckten Bergen der Mount Cook Region durch abwechslungsreiche Landschaften bis zum Pazifischen Ozean. Türkisfarbene Seen und Kanäle, wilde Berglandschaften, tolle Badestellen, beeindruckende Kalksandsteinformationen und vieles mehr.

 Otago Central Rail Trail & Roxburgh Gorge Trail

Auf einer 4-Tages Radwanderung entlang des Otago Central Rail Trails, dem ersten Radwanderweg Neuseelands, folgen wir der gleichnamigen ehemaligen Bahnlinie. Der geschichtsträchtige Trail bietet landschaftlich reizvolle Einblicke in das Herzstück Zentral Otago's - mit unendlicher Weite und tollen Blicken, trocknenen Felslandschaften, Hochlandschaffarmen und spektakulären Flusstälern. Den türkis-blau leuchtenden Clutha Flusses immer an unserer Seite lassen wir uns vereinnahmen von der atemberaubenden Schluchtenlandschaft Roxburghs.

West Coast Trail

Wir geniessen 3 Tagestouren an der beeindruckenden Westküste mit überwältigenden Panorama Aussichten und der Möglichkeit auch einmal einen oder zwei Tage ohne Fahrrad zu entspannen. Wir  durchqueren verzauberte Wälder, radeln entlang wunderschöner Seen und folgen gewundenen Flüssen. Dabei erforschen wir die faszinierende Geschichte der Pionierzeit und der Goldrausche in dieser Region und genießen die authentische Gastfreundlichkeit der Westküsten Bewohner.

      Tagestour im Weingebiet

Mit dem Rad über die berühmte originale Bungyjump Brücke und in die Weinregion bei Queenstown mit Weinprobe in herrlicher Berglandschaft.

Mehr als nur Radfahren: Andere Aktivitäten

Wildlife Tour auf der Otago Halbinsel

Geführte Tour der einzigen Festland-Brutkolonie von Albatrossen, Wanderung zu Robbenkolonien und Beobachtung von Gelbaugen-Pinguinen.

Regenwälder und Gletscher

Auf kurzen Wanderwegen erleben wir die Regenwälder der Westküste am Fox- und Franz-Josef-Gletscher, den längsten Gletschern der gemäßigten Zonen.

Optional: Vogelbeobachtungen oder Helikoptertour zu den Gletschern

An der Westküste bietet sich die Möglichkeit per Hubschrauber die Gletscherwelt zu erleben oder während unseres Aufenthaltes in Hokitika in Stille des Morgens oder des Abends auf eine Vogelbeobachtungstour zu gehen (Aktivitäten optional und wetterabhängig). 


Weitere Optionen

Teilabschnitte als Reisebausteine

Wenn Sie weniger Zeit für Ihren Radurlaub in Neuseeland einplanen möchten, schauen Sie doch mal in unsere Radreise Reisebausteine. Dort finden Sie Teilabschnitte dieser Reise mit einer Länge von je 8 Tagen.

Verlängerungsprogramm Akaroa (2-3 Tage)

Von Christchurch geht es per Bus für 2-3 Tage auf die vorgelagerte Banks Halbinsel. Im kleinen Ort Akaroa direkt am natürlichen Hafenbecken kann man französischen Flair in den Cafes und Gallerien geniessen. Eine Bootstour zur Delfinbeobachtung ist eine tolle Option hier, und es gibt auch verschiedene kürzere und längere schöne Wandermöglichkeiten, inkl. dem mehrtägigen Banks Peninsula Track.   

 

Videos

Alps2Ocean Trail

alps

Otago Rail Trail

otago

Roxburgh Gorge Trail

West Coast Wilderness Trail

Mit dem Rad auf Neuseelands Suedinsel unterwegs - Immer auch Zeit fuer ruhige Momente weg vom Sattel.

Radreise Hoehepunkte 02

Mit dem Fahrrad auf Neuseelands Suedinsel unterwegs, weitab der Strassen und in kleiner Gruppe

Hoehepunkte Radreise 04

Bei einem Neuseeland Radurlaub ist immer auch Zeit fuer Pausen an wunderbaren Orten
photos: Angelika Pastoors, Geoff Mason